q   Programme
e
r

September 2017


Forum Europe Ruhr – Kultur 360°
q   Internationales Besucherprogramm

www.e-c-c-e.de/forum-europe-ruhr



postentwitternteilen

Eingeladen durch das Internationale Besucherprogramm im NRWKS reiste vom 5. bis 9. September eine Gruppe von Journalist*innen aus Belgien, Griechenland und der Türkei zum »Forum Europe Ruhr« nach NRW.


Das neue Forum Europe Ruhr, hervorgegangen aus dem Forum d'Avignon Ruhr (2012 bis 2016 jährlich auf Basis als einer deutsch-französischen Partnerschaft in Essen, ist die neue Plattform für Akteur*innen und Organisationen aus Kultur und Politik, Wirtschaft und Wissenschaft.


Ziel ist es, Dialoge und Kooperationen zu Themen der Zukunftsgestaltung im Bereich Kultur und Kulturpolitik zu initiieren und zwischen Europa und dem Ruhrgebiet Brücken zu schlagen und zu festigen.
 
Als europäische Plattform und experimentelles Labor für Kultur und Kulturpolitik soll das Forum Europe Ruhr dabei auch weiterhin unterschiedliche kulturelle Äußerungen verbinden, um im europäischen Austausch voneinander zu lernen.
 


Neben dem Besuch des Forum Europe Ruhr besuchten die Gäste aus Belgien, Griechenland und der Türkei weitere themenrelevante Institutionen, darunter das Unperfekthaus in Essen und die Künstlersiedlung Halfmannshof in Gelsenkirchen. Dort erhielten sie auch ausführliche Einblicke in das Kreativ.Quartier Ückendorf.
 
Gespräche mit Expert*innen z.B. der Urbanen Künste Ruhr standen ebenso auf dem Programm.
 
Zu Gast waren:
 
Evrim Altuğ, freier Journalist, Kunstkritiker, Istanbul/Türkei    
 
Michalis Goudis, freier Journalist, Brüssel/Belgien
    
Vasiliki Grammatikogianni, Journalist, Athens Voice, Athen/Griechenland


www.e-c-c-e.de/forum-europe-ruhr



postentwitternteilen