q   Programme
e
r

Utku Yurttas/

Reggie Washington


AfroAnatolia
q   Musikkulturen

Spielzeit 2015/16


www.vervemusicgroup.com/reggiewashington
www.utkuyurttas.com/



oAfroAnatolia - Projektbericht von Eva Marxen


posttwittershare

»Die Musik wie der Tanz bringen uns immer wieder zu unserem Körper zurück und haben einen universellen Charakter. Sie geben uns eine Chance, uns selber zu erleben und gleichzeitig mit unserer Außenwelt auseinanderzusetzen.


Auch wenn sie von ganz individuellen Geschichten ausgeht, bleibt die Musik nie individuell, denn sobald wir beispielsweise den Ruf von Kongos hören, fängt unser Körper – unabhängig von Alter, Farbe oder Geschlecht – an mitzuschwingen.


Ein Lied, unabhängig davon, ob wir dessen Text verstehen, löst in uns Emotionen aus. Eine fremde Melodie kann in uns Welten öffnen und Grenzen zu anderen überwinden.« (Utku Yurtas)


Das Projekt »AfroAnatolia« versucht, diese Grenzen zwischen eigener Erfahrung und Fremdwahrnehmung, zwischen Tradition und Zeitgenössischem auszuloten.


Utku Yurtas und Erdem Göyem, die beide der türkischen und anatolischen Tradition nahe sind als auch dem Jazz, wollen in einem engen Austausch mit dem Bassisten Reggie Washington und dem Senegalesen Moussa anatolische Melodien, afrikanische Rhythmen und zeitgenössischen Jazz und Tanz miteinander verweben und sich gleichzeitig ihrer jeweiligen Wurzeln vergewissern.


Die Begegnung aktueller musikalischer Ideen und Konzepte mit musikalischen Traditionen wird bereichert durch die Verbindung mit einer Tanzperformance.


Spielzeit 2015/16


www.vervemusicgroup.com/reggiewashington
www.utkuyurttas.com/



oAfroAnatolia - Projektbericht von Eva Marxen


posttwittershare