q   Förderung

Wie fördert das NRW KULTURsekretariat?


Hinweise zum Verfahren

Ansprechpartner

Christina Schröder
+49 202 698 27 201
schroeder​[​at​]​nrw-kultur.de

oAntragsformular

oVerwendungsnachweis

oWichtige Informationen zum Förderverfahren – vom Antrag bis zum Verwendungsnachweis

pLogos NRWKS

oLogos Ministerium für Kultur und Wissenschaft

pLogos NRWKS International

oAllgemeine Nebenbestimmungen für Zuwendungen zur Projektförderung an Gemeinden (ANBest-G) –

oAllgemeine Nebenbestimmungen für Zuwendungen zur Projektförderung (ANBest-P)

Das NRW KULTURsekretariat (NRWKS) unterstützt und initiiert im Rahmen seiner Programme innovative Kunst- und Kulturprojekte sowie Festivals in allen Kunstsparten und Projekte des internationalen Austauschs sowie digitale Kulturprojekte, die in seinen Mitgliedsstädten stattfinden. Eine Förderung außerhalb der bestehenden Programme und für Projekte außerhalb der Mitgliedsstädte ist nicht möglich.


Programme mit Antragsstellung:
Das NRWKS bietet anteilige Förderungen der von ihm bzw. seinen Gremien kuratierten Kataloge, fördert den internationalen Austausch (u. a. im Rahmen des Transfer International) und hat ein Programm für Kooperationsprojekte der Mitgliedsstädte sowie zur Förderung von Digital- und Performance-Projekten ins Leben gerufen.


Förderung im Rahmen der Kataloge:
Junges Theater | Kindertheater des Monats | Musikkulturen | Rasant | Werkproben


Antragstellung für Veranstaltungen/Projekte/Produktionen:

Digitale Performance | Fonds Neues Musiktheater | Kooperierte Projekte | Kulturstrolche | PerformAktiv | Refugee Citizen | Tanzrecherche NRW


Bewerbung nach Ausschreibung:

Fonds Experimentelles Musiktheater | Musikkulturen | Transfer International


Grundbedingungen zur Förderung:
Eine Förderung ist grundsätzlich nur dann möglich, wenn das Projekt inhaltlich in die bestehenden Förderprogramme des NRWKS passt. Darüber hinaus muss das Projekt öffentlich zugänglich und in mindestens einer Mitgliedsstadt des NRWKS verortet sein. Es darf keine kommerziellen Zwecke verfolgen. Mit dem Projekt darf bis zur Bestätigung der Zuwendung nicht begonnen worden sein.


Antrag:
Im Rahmen der Antragsstellung muss das Antragsformular unbedingt folgende Angaben enthalten: Projektbeschreibung, Kosten- und Finanzierungsplan inkl. Einnahmen (z. B. Eintrittsgelder bzw. Zuwendungen Dritter) sowie des notwendigen Eigenanteils.


WEITERE WICHTIGE INFORMATIONEN FINDEN SIE >>HIER.

Der Antrag muss postalisch mit Originalunterschrift einer vertretungsberechtigten Person eingereicht werden.


Unvollständig eingereichte Anträge können nicht bearbeitet werden.
Das Antragsformular finden Sie >>hier.


Antragsfristen und Ausschreibungen:

Die meisten Förderprogramme geben zur Antragsstellung keine Fristen vor. Anträge können nur für das laufende Haushaltsjahr bewilligt werden. Aktuelle Ausschreibungen finden Sie auf unserer Homepage unter »Aktuelles«.


Unser Antragsformular und den Verwendungsnachweis können Sie als PDF herunterladen (Rechtsklick → Ziel speichern unter...) oder direkt mit einem entsprechenden PDF-Reader-Programm öffnen und ausfüllen (es können auch Zwischenstände abgespeichert werden). Bitte beachten: Das Ausfüllen funktioniert nicht, wenn Sie das Formular im Browserfenster öffnen.


Anschließend bitte ausdrucken und von einer vertretungsberechtigten Person unterschrieben ausschließlich per Post an das NRWKS senden.


Ansprechpartner

Christina Schröder
+49 202 698 27 201
schroeder​[​at​]​nrw-kultur.de

oAntragsformular

oVerwendungsnachweis

oWichtige Informationen zum Förderverfahren – vom Antrag bis zum Verwendungsnachweis

pLogos NRWKS

oLogos Ministerium für Kultur und Wissenschaft

pLogos NRWKS International

oAllgemeine Nebenbestimmungen für Zuwendungen zur Projektförderung an Gemeinden (ANBest-G) –

oAllgemeine Nebenbestimmungen für Zuwendungen zur Projektförderung (ANBest-P)